Einzelzahn-Aufhellung

Zähne, ein Zahn davon ist dunkel verfärbt

Einzelne dunkle Zähne können sehr auffällig sein. Nach der Aufhellung kann man wieder unbefangen seine Zähne zeigen.

Wenn einzelne Zähne dunkel sind liegt es meistens daran, dass der Nerv abgestorben ist: Entweder durch einen Schlag gegen den Zahn, wegen einer tiefen Karies oder der Zahn hat bereits eine Wurzelkanalbehandlung.

Warum wird der Zahn deshalb dunkel?
Der Zahnnerv zersetzt sich. Abbauprodukte dringen in den Zahn ein und verfärben ihn dunkel. Bei wurzelkanalbehandelten Zähnen können auch Füllungsmaterialien Grund für die Verfärbung sein.
Insbesondere dann, wenn die Nachbarzähne gesund sind, fallen verfärbte Zähne besonders stark auf.
Ablauf Einzelzahnaufhellung

Zahnärztliche Kontrolle und Ursachensuche
Da der Zahn keinen Nerv mehr hat, ist der beschriebene Eingriff schmerzfrei: Der betroffene Zahn wird von der Innenseite geöffnet und bis auf Zahnfleischniveau gereinigt. Anschließend wird in den Zahn ein hochkonzentriertes Bleichgel eingebracht. Dieser Vorgang wird gegebenenfalls an 2 -3 Terminen wiederholt, bis der gewünschte Effekt erzielt wird. In dieser Zeit können Sie ganz normal Essen und Trinken und sind nicht eingeschränkt. Nach erfolgreichem Abschluss wird der Zahn wieder fix mit einem zahnfarbenen Kunststoff verschlossen. In seltenen Fällen ist es nicht möglich den Zahn perfekt aufzuhellen, dann besteht die Möglichkeit mit einem Veneer oder einer Krone, den Zahn optisch an die Nachbarzähne anzugleichen.